Habsucht

Eines der größten Güter in unserem Leben hier auf der Erde ist die Dankbarkeit. Und eines der größten Übel ist die Habsucht, weil sie nie zu sättigen ist. Wer nicht zur Ruhe kommen möchte, vergleiche sich möglichst ständig mit anderen, so wird er sein Ziel ganz sicher erreichen. Nämlich durchweg unzufrieden und schließlich unglücklich zu sein.

Gottes Weisheit in seinem Wort warnt uns ausdrücklich vor der Habsucht. Warum? Weil Gott unser Glück möchte und nicht unser Unglück!
Kol 3,5 „So tötet nun die Glieder, die auf Erden sind, Unzucht, Unreinheit, schändliche Leidenschaft, böse Begierde und die Habsucht, die Götzendienst ist.

Der Unterschied zwischen einem unglücklichen und einem glücklichen Menschen ist folgender:

  • Der unglückliche Mensch sagt: „ich wäre glücklich, wenn …“
  • Der glückliche Mensch sagt: „ich bin glücklich, weil …“

Bestimmt gibt es auch in Deinem Leben gute Gründe, dankbar zu sein und glücklich zu werden. Das wünsche ich Dir!

Aus Gott neu geboren oder verloren“ ist das Thema unseres heutigen Gottesdienstes. Sei dabei und verstehe Gottes Wahrheit.

In Liebe, Reinhold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.