PERSPEKTIVEN-WECHSEL

Gottes Gedanken und Absichten, sind den unseren nicht gleich: Jes 55,8. „Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR.“

Deshalb ist es so wichtig, dass wir unseren Sinn ändern. Röm 12,2 „Und stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes, damit ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist, nämlich das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.

„DAS KOMMEN UNSERES HERRN“ ist das Thema unseres heutigen Gottesdienstes. Sei dabei und erfahre die Wahrheit über das Gottes Wort.

In Liebe, Reinhold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.