Reinhold Thalhofer

Dieses Thema: „Woher holst Du Deine Weisheit?“ gliedern wir in folgende Kapitel:

  • Einleitung
  • Die Weisheit von oben und die irdische Weisheit
  • Wie finden und empfangen wir die Weisheit Gottes?
  • Fazit

Einleitung

Jeder Mensch sucht nach Weisheit, zumindest aber möchte keiner als Dummkopf dastehen.

Spätestens dann, wenn es im Leben Probleme oder Herausforderungen gibt, wird nach Weisheit gefragt.

Holst Du Deine Weisheit von oben oder von unten? Die Weisheit von oben ist die Weisheit Gottes und damit die wahre Weisheit.

Die Weisheit von unten ist irdisch, seelisch (menschlich), dämonisch; also ist diese Weisheit letztlich vom Teufel.

Nun bestätigt uns auch Gottes Wort, dass es zwei Arten von Weisheit gibt. Die Weisheit dieser Welt, die satanisch ist und die Weisheit Gottes.

Jakobus 3,13 „Wer ist weise und verständig unter euch? Er zeige aus dem guten Wandel seine Werke in Sanftmut der Weisheit!
14. Wenn ihr aber bittere Eifersucht und Eigennutz in eurem Herzen habt, so rühmt euch nicht und lügt nicht gegen die Wahrheit!
15. Dies ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern eine irdische, sinnliche, teuflische.
16. Denn wo Eifersucht und Eigennutz ist, da ist Zerrüttung und jede schlechte Tat.
17. Die Weisheit von oben aber ist erstens rein, sodann friedvoll, milde, folgsam, voller Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch, ungeheuchelt.
18. Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird in Frieden denen gesät, die Frieden stiften.“

Woher holst Du Deine Weisheit?
Woher holst Du Deine Weisheit?

Die Weisheit von oben und die irdische Weisheit

Beide Weisheiten bezeichnen sich gegenseitig als Torheit. Die Weisheit der Welt ist Torheit bei Gott. Dazu lesen wir:

1. Korinther 3:18‭-‬19 „Niemand betrüge sich selbst! Wenn jemand unter euch sich für weise hält in dieser Weltzeit, so werde er töricht, damit er weise werde! Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit vor Gott; denn es steht geschrieben: »Er fängt die Weisen in ihrer List«.

Andererseits wird die Weisheit Gottes von der Welt als Torheit betrachtet.
1 Kor 1,20. „Wo ist ein Weiser? Wo ein Schriftgelehrter? Wo ein Wortstreiter dieses Zeitalters? Hat nicht Gott die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht?
21. Denn weil in der Weisheit Gottes die Welt durch die Weisheit Gott nicht erkannte, hat es Gott wohl gefallen, durch die Torheit der Predigt die Glaubenden zu erretten.
22. Und weil denn Juden Zeichen fordern und Griechen Weisheit suchen,
23. predigen wir Christus als gekreuzigt, den Juden ein Ärgernis und den Nationen eine Torheit;
24. den Berufenen selbst aber, Juden wie Griechen, Christus, Gottes Kraft und Gottes Weisheit.
25. Denn das Törichte Gottes ist weiser als die Menschen, und das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen.“

1 Kommentar

  • Guten Morgen liebe geshwister von Gemeinde Jesus , ich habe den predig angehort, ja stimmt! die Weisheit auf das gottes wort ist echte weisheit und bring uns leben ,, alle andere schonen worte gibs es immer torheit.

    Ich habe eine bitte, ich mochte wieder in mein handy das predig anhoren, und wieder in die lese grupe auch teilnehmen .
    Meine handy nr. ist 05932 982123658

    lieber Grusse aus Quito Ecuador
    Paula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.