Reinhold Thalhofer

Dieses Thema „Auferweckt zu einem neuen Leben!“ gliedern wir in folgende Kapitel:

  • Einleitung
  • Der neue Mensch
  • Die neue Schöpfung
  • Zusammenfassung
  • Das Geheimnis der Liebe

Einleitung

Als Nachkommen Adams und Evas sind alle Menschen Sünder und damit von Gott und seiner Heiligkeit getrennt.
Hineingeboren in diese Welt, stammen wir alle von Adam und Eva ab, die durch die Sünde von Gott getrennt wurden und so sind auch die Menschen im allgemeinen dadurch ebenfalls von Gott getrennt.
Röm 5,12. „Darum, wie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod und so der Tod zu allen Menschen durchgedrungen ist, weil sie alle gesündigt haben.“

Diesen Zustand nennt das Wort Gottes Tod: die Trennung von Gott! Mit dieser Trennung von Gott ging auch der leibliche Tod einher.

Die Wirkungskette ist also folgende: Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde (Zu seinem Bilde meint hier „ewig existent und ohne Sünde“), setzte ihn in den Garten Eden und hatte Gemeinschaft mit ihm.
1 Mo 3,8 „Und sie hörten die Stimme Gottes, des HERRN, der im Garten wandelte bei der Kühle des Tages. Da versteckten sich der Mensch und seine Frau vor dem Angesicht Gottes, des HERRN, mitten zwischen den Bäumen des Gartens.9 Und Gott, der HERR, rief den Menschen und sprach zu ihm: Wo bist du?

Auferweckt zu einem neuen Leben!
Auferweckt ..

Der Sündenfall

Dann sündigten Adam und Eva in Rebellion gegen ihren Schöpfer und sein Gebot und konnten durch die Sünde keine Gemeinschaft mehr mit Gott haben.
Und schließlich war der leibliche Tod die Konsequenz der Trennung von Gott, in dem allein alles Leben ist.

Zudem wurden sie aus dem Garten Eden vertrieben, in dem der Baum des Lebens stand.
1 Mos 3,19 „Im Schweiße deines Angesichts wirst du ‹dein› Brot essen, bis du zurückkehrst zum Erdboden, denn von ihm bist du genommen. Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.