Reinhold Thalhofer

Wenn wir in Sünde leben

Dieses Thema „Wenn wir in Sünde leben“ gliedern wir in folgende Kapitel:

  • Wie ist das mit der Sünde?
  • Die Konsequenz der Sünde
  • Warum hat Gott das zugelassen?
  • Sünde trennt uns von …

Wenn wir in Sünde leben

Wie ist das mit der Sünde? Manch einer hat die Vorstellung, dass es doch nicht so schlimm sein kann, wenn man gegen die Gebote Gottes handelt und sündigt.

Ist denn Gott nicht die Liebe? Ist er nicht gnädig und barmherzig? Liebt uns denn Gott nicht?

Das mögen die Fragen sein, wenn wir auf die fadenscheinigen Argumente unserer sündigen Natur hören. Ja, natürlich, Gott ist die Liebe. Aber er ist auch die Gerechtigkeit. Gott kann keine Sünde ungestraft lassen.

Die Frage ist nun, müssen wir die Konsequenzen der Sünden tragen oder hat uns Gott nicht ein für alle Mal vergeben? Sind wir denn nicht in Christus gerechtfertigt? Uns ist doch vergeben, oder nicht?

Wir lesen doch in der Heiligen Schrift, dass Gott uns zu seinem Ebenbild geschaffen hat. Hat uns denn Gott als sündige Wesen geschaffen, sodass wir ständig mit der Sünde zu kämpfen haben?

Wenn wir in Sünde leben
Wenn wir in Sünde leben, sind wir außerhalb der Liebe Gottes

Hat Gott uns als Sünder geschaffen?

Nein, Gott hat den Menschen zu seinem Ebenbild geschaffen, so dass der Mensch in seiner Existenz vollkommen sündlos war. Ja, er wusste gar nichts von Sünde, er konnte nicht einmal zwischen gut und böse unterscheiden. Warum nicht? Weil er das Böse gar nicht kannte.

Wir wissen, dass der Mensch das einzige Gebot, das Gott ihm gab, übertreten hat und eben von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen aß. Seitdem weiß der Mensch gut und böse zu unterscheiden, da er nun das Böse kennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.