Reinhold Thalhofer

Dieses Thema “Das Reich Gottes” gliedern wir in folgende Kapitel:

  • Was verstehen wir unter dem Reich Gottes?
  • Das Ende und der Anfang
  • Theokratie
  • Die Aufrichtung durch Mose
  • Der Nachkomme Davids wird König sein

Was verstehen wir unter dem Reich Gottes?

Wir lesen, im Brief des Apostel Paulus an die Korinther, dass der Christus, der aus dem Erstgeborenen und seinen Brüdern besteht, am Ende aller Zeit das Reich Gott, dem Vater übergibt, und zwar dann, wenn er alle Herrschaft und alle Gewalt und Macht weggetan hat.

Der Herr Jesus Christus wird das zusammen mit seinen Brüdern tun.
1 Kor 15, 20. „Nun aber ist Christus aus ‹den› Toten auferweckt, der Erstling der Entschlafenen;
21 denn da ja durch einen Menschen ‹der› Tod ‹kam›, so auch durch einen Menschen ‹die› Auferstehung ‹der› Toten.
22 Denn wie in Adam alle sterben, so werden auch in Christus alle lebendig gemacht werden. 23 Jeder aber in seiner eigenen Ordnung: ‹der› Erstling, Christus; sodann die, welche Christus gehören bei seiner Ankunft;
24 dann das Ende, wenn er das Reich dem Gott und Vater übergibt; wenn er alle Herrschaft und alle Gewalt und Macht weggetan hat.
25 Denn er muss herrschen, bis er alle Feinde unter seine Füße gelegt hat.
26 Als letzter Feind wird der Tod weggetan.
27 “Denn alles hat er seinen Füßen unterworfen.” Wenn es aber heißt, dass alles unterworfen sei, so ist klar, dass der ausgenommen ist, der ihm alles unterworfen hat.
28 Wenn ihm aber alles unterworfen ist, dann wird auch der Sohn selbst dem unterworfen sein, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott alles in allem sei.“

Epilog
Das Reich Gottes. Wo ist es?

Das Ende und der Anfang

Das wird am Ende sein. Wir wissen aus der Heiligen Schrift, dass dann Gott eine neue Erde und einen neuen Himmel schaffen wird und dass dann die Ewigkeit beginnt.

Nun zum Anfang. Nun wollen wir uns den Anfang und den Verlauf des Reiches Gottes anschauen. Wir lesen, dass die Herrschaft über Gottes Schöpfung den ersten Menschen, Mann und Frau, gegeben wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.