Adnan Krikor

Dieses Thema “Der Dienst im Leib Christi” gliedern wir in folgende Kapitel:

  • Einleitung
  • Die Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Gliedes
  • Wie leben wir? Wie Kain oder wie Abel?
  • Kain opferte Gott nicht seine Erstlinge
  • Wie setzen wir unsere Zeit ein?

Einleitung

Heute geht es um die Fragen, welche Aufgaben und Verantwortung jeder Einzelne von uns im Leib Christi hat. Wenn wir vom neuen geboren und mit dem Geist der Kindschaft versiegelt sind, dann sind wir ein Glied am Leib Christi, dessen Haupt unser Herr Jesus ist.
Eph 4,16 „Von ihm aus vollbringt der ganze Leib, zusammengefügt und verbunden durch alle Gelenke, die einander Handreichung tun nach dem Maß der Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Gliedes, das Wachstum des Leibes zur Auferbauung seiner selbst in Liebe.“

Nun erwartet unser Gott der Vater, dass jedes Glied nach seiner Leistungsfähigkeit dem Leib Christi dient. 

Die Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Gliedes

Jeder muss sich selbst fragen, wie er nach seiner Leistungsfähigkeit dem Leib Christi dient. Bevor ein Glied im Leib Christi anfängt, dem Leib zu dienen, muss sich jedes Glied im Klaren sein, welche Fähigkeiten Gott ihm gegeben hat.

Gott weiß, was ER jedem Glied an Leistungsfähigkeit gegeben hat. Ist es vielleicht so, dass wir unsere Ohren dem Geist Gottes in uns gegenüber verschließen, so dass wir gar nicht wissen wollen, was wir für Leistungsfähigkeiten haben, damit wir sie nicht zur Ehre Gottes und zur Erbauung des Leibes Christi einsetzen müssen?

Der Dienst im Leib Christi
Gemeinsam für den Herrn

Wie leben wir? Wie Kain oder wie Abel?

Gott hat Kain und Abel einiges anvertraut und sie somit für vieles leistungsfähig gemacht.

Wir wollen uns gemeinsam anschauen, wie die beiden Brüder mit ihrer jeweiligen Leistungsfähigkeit umgegangen sind und was die Konsequenzen ihres Handelns waren. Ehren wir Gott mit unseren Erstlingsgaben und zwar von allem, was wir haben, so wie Abel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.